Enter your keyword

Mission

Mission der Fabrik FTT WOLBROM

Die Mission der Fördergurtfabrik Wolbrom Aktiengesellschaft ist die Belieferung der Märkte im In- und Ausland mit beständigen, zuverlässigen, betriebssicheren Produkten von höchster Qualität, die den Erwartungen der Kunden entgegenkommen, den Anforderungen der EU-Standards, der Rechtsbestimmungen und der anderen geltenden Regeln entsprechen, wobei Sorge um die natürliche Umwelt, die Sicherheit der Mitarbeiter und die Sicherheit der anvertrauten Informationen getragen wird.

POLITIK DES INTEGRIERTEN MANAGEMENTSYSTEMS

Der Vorstand der Fabryka Taśm Transporterowych Wolbrom Spółka Akcyjna, desHerstellers der Produkte der Gummiindustrie
mit über 100 Jahre Tradition, erklärt in Anbetracht der Umweltauswirkungen des Fabrikbetriebes und der Arbeitssicherheit das volle Engagement in die Umsetzung der Politik des Integrierten Qualitätsmanagementsystems, Umweltmanagementsystems und Sicherheitsmanagementsystems sowie sichert ausreichende Ressourcen und erforderliche Mittel für diese Umsetzung.

Die verabschiedete Politik des Integrierten Managementsystems wird folgendermaßen umgesetzt:

  1. Führung eines Unternehmens aufgrund von dauerhaften und partnerschaftlichen Beziehungen mit Kunden auf Basis der Wirtschaftsethik.
  2. Zusammenarbeit mit Lieferanten und Dienstleistern, die die zuvor vereinbarten Kompetenzen haben und die Anforderungen in Bezug auf die Qualität, Umwelt und Arbeitssicherheit erfüllen.
  3. Nutzung der Kenntnisse und Erfahrungen der Mitarbeiter sowie Sicherstellung der Bedingungen für ihre Weiterqualifizierung, Berufsförderung und Selbsterfüllung sowie für ihren Arbeitskomfort.
  4. Berücksichtigung der Bedeutung der Mitarbeiter und ihrer Beteiligung an den Umwelt- und Arbeitsschutzmaßnahmen.
  5. Systematische Zusammenarbeit mit wissenschaftlichen Forschungseinrichtungen zwecks Herstellung von Produkten mit dem höchsten Maß an Sicherheit auf Basis von umweltfreundlichen und einsatzsicheren Werk- und Rohstoffen.
  6. Schritt halten mit den Anforderungen des technischen und organisatorischen Fortschritts sowie der ständig höheren Qualitätsschwellen durch die Investitionen unter anderem in die technische Entwicklung der Fabrik und Verbesserung der Organisationssysteme.
  7. Unternehmerische Tätigkeit in Übereinstimmung mit den geltenden gesetzlichen Anforderungen mit besonderer Berücksichtigung der Umwelt- und Arbeitsschutzvorgaben.
  8. Verbesserungsmaßnahmen im Bereich Arbeitsschutz zwecks Vermeidung von Arbeitsunfällen, Berufskrankheiten und potentiellen Unfallgefahren.
  9. Vorbeugung negativer Umweltauswirkungen durch solide und umweltverträgliche Abfallwirtschaft, effektive und effiziente Nutzung  natürlicher Ressourcen und der Energieträger.
  10. Nachhaltige Entwicklung auf Basis vom sozialen Dialog und Suche nach vorteilhaften Lösungen sowohl für die Fabrik, wie auch für den Umfeld: die Mitarbeiter, Gesellschafter und Gemeinschaften, in deren Kreise wir tätig sind.
  11. Sicherstellung organisatorischer und technischer Voraussetzungen für sukzessive Verringerung und Beseitigung von Berufsrisiken an den Arbeitsplätzen unserer Mitarbeiter und Fremdfirmenarbeiter.

Der Fabrikvorstand erklärt:

  1. Sicherstellung von entsprechenden organisatorischen, technischen und wirtschaftlichen Ressourcen zur Erfüllung der gesetzlichen und vorschriftsmäßigen Anforderungen im Bereich Umwelt- und Arbeitsschutz;
  2. Erfüllung der gesetzlichen und vorschriftsmäßigen Anforderungen;
  3. Kontinuierliche Verbesserung des Integrierten Managementsystems nach Anforderungen der Normen PN-EN ISO 9001, ISO 14001, PN-N 18001, unterstützt durch das vom PCA-Prüflabor zertifizierte Qualitätsmanagementsystem.
  4. Verfolgung von Zielen auf Basis der Politik des Integrierten Managementsystems auf dem Hintergrund des Fabrikbetriebes unter gleichzeitiger Berücksichtigung der Chancen und Risiken in diesem Zusammenhang sowie mit Unterstützung der strategischen Ausrichtung der Fabrik.

Die Politik des Integrierten Managementsystems wurde allen Mitarbeitern der Fabrik kommuniziert, ist von ihnen verstanden und in der Fabrik im Rahmen der festgelegten Ziele verwendet sowie für Interessengruppen zugänglich und hinsichtlich ihrer Eignung und Aktualität ständig revidiert.

POLITIK DER INFORMATIONSSICHERHEIT

Die Geschäftsführung der Fördergurtfabrik Wolbrom Aktiengesellschaft, Vertreter eines Herstellers von Produkten der Gummibranche mit langjähriger Tradition, erklärt ihr volles Engagement in die Umsetzung der Politik der Informationssicherheit sowie des Managementsystems der Informationssicherheit und stellt die dafür erforderlichen Ressourcen und Mittel bereit.

Die angenommene Politik der Informationssicherheit wird von uns mittels folgender Maßnahmen umgesetzt:

  1. Erfüllung der Anforderungen und Erwartungen der Kunden im In- und Ausland, darunter volle Sicherheit der anvertrauten Informationen, d.g. deren kontrollierte Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit.
  2. Sicherstellung der Kontinuität der Tätigkeit der Firma auf der Grundlage der angenommenen Methodik

der Erkennung, Abschätzung und Akzeptanz des Risikos bezüglich der Sicherheit der vorhandenen Informationen sowie Einführung entsprechender Absicherungen.

  1. Aufnahme entsprechender Maßnahmen im Fall der Verletzung der Sicherheit der vorhandenen Informationen
  2. Zusammenarbeit mit bewährten und qualifizierten Lieferanten.
  3. Ständige Steigerung des Bewusstseins der Mitarbeiter im Bereich des Umganges mit Informationen durch systematischen Anstieg der beruflichen Qualifikationen.
  4. Einsatz der Mitarbeiter für Maßnahmen zur systematischen Verbesserung der Informationssicherheit.
  5. Anwendung legaler Verfahren zur Aufbewahrung von Informationen sowie Ausnutzung und Modernisierung der Organisationsinfrastruktur zur bestmöglichen Absicherung der vorhandenen Informationen.
  6. Erfüllung der geltenden rechtlichen und sonstigen Anforderungen bezüglich der Sicherheit der Informationen der FTT Wolbrom S.A. und der durch unsere Kooperationspartner, Lieferanten und Abnehmer vorbehaltenen Informationen.

Die Politik der Informationssicherheit bildet Rahmen für die Bestimmung detaillierter Ziele und der Verantwortung für deren Umsetzung auf jeder Managementebene. Sie ist den Mitarbeitern bekannt, und das Bewusstsein ihrer Ziele begleitet deren alle Handlungen.

Die Politik der Informationssicherheit ist öffentlich zugänglich und wird regelmäßiger Durchsicht im Hinblick auf Eignung und Aktualität unterzogen.

Das Mittel zur Umsetzung der Politik der Informationssicherheit ist das aufgrund der Anforderungen der Norm PN-ISO/IEC 27001 eingeführte und ständig verbesserte Informationssicherheitsmanagementsystem, das die bei der FTT WOLBROM S.A. in Papier- und in elektronischer Form verarbeiteten Aktiva umfasst.